Reisen mit Kindern

Was ich nicht mit Urlaub mit Kindern gleichstellen möchte.

Ferienzeit und wenn ich meine Beiden frage, ob wir wegfahren sollen, kommt ein zweifach schallendes Ja zurück, noch bevor ich den Satz zu Ende gesprochen habe.

Die ersten Jahre seitdem wir zu dritt reisen, habe ich stark auf Sicherheit gesetzt und meist direkt ein Urlaubsziel angesteuert. Aus dem Reisen wurde ein Urlaub (aus meiner Sicht eine Unterkategorie). In dieser Zeit habe ich viele Eltern getroffen, die (wie ich früher) mit Kindern gereist sind. Gerade die Gespräche auf Mali Lošinj haben dazu geführt meine Vorsicht langsam zu überwinden.

Tank auf Reserve, Navigation ohne Internet und trotzdem angekommen 😎.

Und so ging es Ende Juli endlich mal wieder auf Reisen. Wir begannen mit einem Urlaub und als es selbst meinen beiden Wasserratten zu langweilig wurde, begann eine atemberaubende Reise, die uns an die tollsten Orte geführt hat, bei der wir wirklich viele interessante Menschen treffen durften und die unseren Horizont deutlich erweitert hat.

Die Welt erleben.

Im Urlaub, aber ganz besonders auf Reisen werde ich (nachdem man uns eine Weile gemustert hat) immer wieder darauf angesprochen wie toll unser Team ist, mir wird Respekt gezollt „allein“ mit zwei Kindern zu reisen.

Das Erlebte verarbeiten kann manchmal etwas länger dauern 😘.

Aber genau da ist der Denkfehler. Das was ich hier als Reisen bezeichne ist nicht anderes als unser Leben, nur unterwegs. Ist die Bereitschaft gemeinsam Zeit zu verbringen ohne dabei zu konsumieren. Ob wir in dieser Zeit zu Hause sind oder unterwegs, ist hinsichtlich der gemeinsamen Zeit unerheblich, unterwegs dürfen wir uns aber über mehr neue Eindrücke freuen und das macht diese Zeit so unheimlich interessant.

Ich liebe die Zeit wenn wir gemeinsam mit offenen Augen durch die Welt ziehen und ohne den Konsum von Medien oder Produkten abends unseren Schlaf einfordern, auch um das Erlebte zu verarbeiten.

Diese Reise war damit erst der Neustart unserer Entdeckungsreisen, ich freu mich auf Alles was da noch kommt. Und ich möchte jedem nur empfehlen das Reisen mit Kindern, das Wahrnehmen der Welt durch die Augen der Kinder selbst zu erleben. Es hilft die als Kind vermitteltet bekommenen Vorurteile zu überwinden und die Welt neu zu entdecken.

Fehler die ich gemacht habe? Auf die Autobahn zu gehen, im Unterfangen feste Ziele zu erreichen, nicht gelebt zu haben. Wir reisen ab sofort nur noch über (maximal) Landstrassen und das beziehe ich auf mehr wie die Strassenkategorie 😊.

Und lieber Nikolaus, Dir ganz besonders vielen Dank für Dein Kompliment, Deine Meinung ist mir wirklich wichtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.