Unsere längste Campingsaison ever

Konnte man uns im März noch abrupt stoppen, gab es das restliche Jahr kein Halten mehr.

Nachdem uns eine unheilige Konstellation unsere Reise an das einsame und erholsame Mittelmeer im März noch verbieten konnte, haben wir danach dieses Jahr nahezu kein Wochenende ausgelassen, um unterwegs zu sein.

Die angestammt überfüllten Campingplätze wurden an Wochenenden zunehmend durch private Stellplätze auf Bauernhöfen oder Obstwiesen ersetzt. Dem heimischen Wetter wurde mit Lagerfeuer und Tarp eingeheizt und auf der Suche nach Ruinen wurden die höchsten Hügel erklommen.

Paul ist unendlich begeistert von der Baukunst der Römer, Feuerstellen mit frischer Asche gewinnen so eine völlig neue Bedeutung.

War unsere Umrundung Italiens (inklusive Sizilien) unter fast völliger Abwesenheit deutscher Touristen (und der damit verbundenen Leere auf den Stellplätzen) sicher das Highlight 2021 haben uns die privaten Stellplätze in Deutschland durch das Jahr getragen.

Aber mit dem Herbstende beenden wir nun auch offiziell unsere Campingsaison 2021. Das Dachzelt dient schon eine Weile als Gästebett für einen ganz besonderen Gast und wir freuen uns über unsere kleinen und größeren Projekte im Schutze des Hauses. Dazu bald mehr 🤩

Auf einen schönen Start in den Winter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.