Osterausflug an den Gardasee

Viel zu lang hatte uns der Winter im Griff und lang genug mussten wir aufs Zelten verzichten, aber rechtzeitig zu Ostern zeichnete sich endlich eine Wetterbesserung ab und so ging es für ein paar Tage an den frühlingshaften Gardasee.

Die Wettervorhersage für Lazise wirkte kühl, eventuell sogar zu kalt. Aber italienische 16 Grad sind einfach was ganz anderes wie 16 Grad in der Hallertau und so waren die Tage sonnig und warm. Wir waren den ganzen Tag an der Sonne, konnten im (leicht) beheizten Pool baden, Tisch Tennis oder Federball spielen und viele Ausflüge machen.

Allerdings lagen die Nachtemperaturen recht deutlich unter den sonst als von uns als Minimalwert angenommenen 10 Grad. Abhilfe schaffte ein Gespräch mit ein paar jungen Erwachsenen, die eine der wenigen anderen Zeltstätten aufgebaut hatten. Sie hatten ihre Zelte mit mehreren Heizlüftern ausgestattet und konnten so auf wintergeeignete Schlafsäcke verzichten. Glücklicherweise hatten sie sogar einen Heizlüfter zu viel dabei und wir durften diesen für unseren Aufenthalt ausleihen.

Heizung im Dachzelt

Schwups wurde aus dem Dachzelt mit Hilfe des Heizlüfters ein wohlig warmes Schlafzimmer und das selbst bei sportlichen 3 Grad in unserer ersten Nacht am See!

Hier die ersten Eindrücke von unserem Zeit auf dem Campingplatz. Mehr Material zu unseren Ausflügen folgt.

Unser Video:

Hinterlasst uns gerne einen Kommentar 😀.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.