Die Teufelsrutsche im Kinderbecken

Seit Jahren fahre ich mit den Kindern mindestens zweimal im Jahr auf unseren Lieblingscampingplatz am Gardasee. Nele ist hier groß geworden und genießt die Freiheiten, die sie in der Anlage hat.

Aber auch für Paul ist Spiaggia d`Oro schon heute ein ganz besonderer Ort. Dieses Jahr Ostern hat er dort das Laufradfahren für sich entdeckt, an Pfingsten konnte er plötzlich vom Beckenrand springen und sich gezielt durch den Pool bewegen. Damals hatte er bereits großes Interesse an den Rutschen und der Kinderdisko, aber er war noch vorsichtig.

Um den Badesommer etwas zu verlängern sind wir letzten Donnerstag, für ein ordentlich langes Wochenende nochmal nach Italien gefahren und siehe da, Paul fing an mit den kleinen Rutschen im Kinderbecken, steigerte sich zur Teufelsrutsche und nachdem es ihm auf dem Popo zu langsam ging rutscht er sie nun bäuchlings!

Zwei Tage am Pool vergingen wie im Flug, dann machte uns ein ausgedehntes Gewitter kurzzeitig einen Strich durch die Rechnung, aber nach gut einem Tag waren wir wieder im Wasser. Trotz Regen fand aber die Kinderdisko statt, Paul war an den ersten Tagen noch zurückhaltend, tanzte dann aber mit, die Choreografien kannte er ja noch von Pfingsten.

Leider viel zu spät haben wir dann noch eine tolle Familie aus Franken kennengelernt, die vor dem bayerischen Wetter geflüchtet war und zumindest für den Moment vom Regen in die Traufe kam. Ich hoffe ihr habt noch eine schöne und trockene Zeit in Lazise.

Weil ich wieder oft gefragt wurde: das Dachzelt ist zu dritt ein Traum, das geht ins unserer Standardgröße für zwei Erwachsene und ein Kind locker. Für die Kinder und mich ist der Ausblick, das „richtige“ Bett und zum Beispiel nicht am Boden liegen zu müssen, wenn es kräftig regnet ein unschlagbarer Vorteil.

Hier ein paar Bilder:

Und das wirklich schwierig zu drehende Video der Kinder auf der Teufelsrutsche. Ich musste die Kamera vor Pauls Ankunft jeweils fallen lassen um ihn sicher zu fangen. Zum Glück hat Nele die meisten Sequenzen beigesteuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.