Stammgäste am Gardasee

Von unserem Urlaub dieses Jahr war zu wenig übrig, als wir nach einer 12stündigen und einer 17stündigen Fahrt wieder in Rudelzhausen ankamen.

Lena wollte sich lieber in Deggendorf wie in Rudelzhausen auskurieren und so haben die Kinder und ich die Chance genutzt noch ein paar Tage, ohne weitere Fahrten am Gardasee zu verbringen.

Trotz der Vielzahl an Menschen war es eine sehr erholsame Zeit die, in diesem Urlaub ja eher Mangelware war. So fanden wir die Zeit für ein gemeinsames Pizza Essen und konnten endlich mal so ein Stand Up Paddle ausprobieren.

Am ersten Tag mieteten wir uns ein noch festes Brett und im Gegensatz zu den Kindern habe ich einige Anläufe gebraucht um halbwegs sicher über das Wasser zu gleiten. Das Fahren mit dem Brett gefiel den Mädels und mir so gut, dass wir erste Pläne für ein eigenes Sup schmiedeten. Ein festes Brett passt aber nicht ans oder ins Auto.

Und so testeten wir einen Tag später ein aufblasbares Sup und ich ließ mich über Vor- und Nachteile beraten.

Die Tage vergingen leider etwas schnell, aber Lukas und ich wollten unsere Termine in Rudelzhausen wahrnehmen und so fuhren wir am fünften Tag zurück nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.