Nele kann schwimmen!

Im Trubel der letzten Tage und Wochen ist es fast untergegangen, aber es sollte eindeutig Erwähnung finden! Das Training hat sich gelohnt…nach einer leichten Wasserscheu aus dem Sommerurlaub 2014 konnte ich mit Nele im Mainburger Hallenbad ein neues Vertrauen zum Wasser erzeugen. Verbotene Worte wie „Arsch“-Bombe, kreierten einen Anreiz den es irgendwann zu bezwingen galt.

Die Wasserscheu wich einem Spaß am Wasser, der manchmal nicht ungefährlich war. Zuletzt im Herbst 2014 als Nele vergass, dass sie keine Schwimmflügel trug, als Sie unseren Ball aus dem großen Pool retten wollte.

Wir haben zum Glück viele Tipps von einer Schwimmlehrerin bekommen, die auch regelmäßig im Mainburger Hallenbad mit Ihren Schülern übte und nun hat das ganze Paket zum Erfolgt geführt: Nele kann schwimmen. Sie springt mit einer sehenswerten (wenn auch nicht dokumentierten) Arsch-Bombe ins Wasser und rettet sich sich ohne Probleme über mehrere Meter locker selbst.

Und jetzt? Das Seepferdchen steht noch an, wenn es das Wetter zulässt, diesen Sommer 😉

PS: Das zweite Bild in der Galerie ziert die Homepage eines guten Campingplatzes am Gardasee 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.