Pfingsten 2016: der Rückweg

Eigentlich war die zweite Woche die schönere Woche des Urlaubs und eigentlich wollten wir bleiben bis es nicht mehr geht, aber der Familienrat hat dagegen entschieden.

Mein Urlaub ging erst so richtig los als wir den schon heimischen Campingplatz am Gardasee verlassen hatten und noch schöner wurde die Welt um mich herum als wir in Kroatien ankamen. Und dort haben wir uns von Platz zu Platz hochgearbeitet. Wir haben hier einen Punkt erreicht (wie schon letztes Jahr auf den kroatischen Inseln) an dem wir weitermachen müssen.

Aber irgendwann ist halt einfach Schluss und so haben wir für diesen Urlaub ein letztes Mal gepackt, hier noch ein kleines Video vom Meer, den Inseln, dem Sonnenuntergang:

Fällt jemand was auf?

Auf dem Rückweg, es war gutes Wetter angesagt, wollten wir einen Zwischenstopp einlegen. Der geplante Zwischenstopp scheiterte aber an einer noch nicht geöffneten Pool-Anlage und einem Goldwing-Treffen in Ljubljana. Wir fuhren eine Stunde weiter und landeten in Österreich.

Auch hier trickste uns der versprochene Pool aus, dafür überraschte uns ein Erlebnispark für Kinder, mitten auf einer grünen Wiese mit Gesprächspartnern für die Erwachsenen.

Alle, wirklich alle Kinder hatten Spaß an den teilweise wirklich großen Kettcars und zu unserer Verwunderung kamen nach uns noch ein toll umgebauter 130er TD4 und eine wunderschöne Serie auf den Platz gefahren.

So hatten wir viel Zeit für Gespräche, Fachsimpeln und Begutachten der Lösungen der anderen!

Am nächsten Tag fiel das Aufbrechen dann endgültig schwer und der lang geübte Abbau dauert eben mal dreimal so lang.

Jetzt hat uns Rudelzhausen wieder und irgendjemand hat die Diskussion aufgebracht wie viele Wochen es wohl bis zum nächsten Urlaub wären. Wir hatten eine tolle Zeit, ganz viele Grüße an die Menschen mit denen wir uns Unterhalten haben, die wir kennenlernen durften. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit einen besonderen Gruß an:

  • Tim und Lisa
  • die Balinger mit rumänischen Wurzeln
  • die tolle Familie mit ihrer Nele und ihrem 130er
  • die beiden Offroader
  • die Salzburger Rentner, die sich auf ein Enkel freuen

Wenn uns jemand hier findet, nehmt Kontakt auf 🙂

Mein ganz besonderer Dank, mein Respekt und mein ganzer Stolz gehen aber an unser heutiges Geburtstagskind, Neles Halbbruder. Es ist mir eine Ehre, dass Du noch mit uns in den Urlaub fährst. Ohne Dich wäre dieser Urlaub nicht möglich gewesen und ich freue mich wenn wir den Traum von einem Urlaub mit Def I, Def cross und Def Air gemeinsam umsetzen können!

Alles Gute zum Geburtstag, der Einkauf heute geht auf mich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.