Ostern 2019 – Reisen & Freunde

Die letzten Tage waren atemberaubend, wir haben die Freude am Reisen und neue und alte Freunde wiederentdeckt!

Wir sind ja schon eine Weile auf vielen Kanälen präsent und wenn wir durch Europa reisen spürt man in den Zugriffszahlen auf eben diesen Medien unseren jeweiligen Standort, den Aufklebern sei Dank 😎.

So hatte wir dieses Jahr ein ganz besonderes Erlebnis, wir (Nele, Paul und ich) wurden namentlich auf dem Campingplatz begrüßt, nicht von dem Team des Platzes sondern von einem Gast der uns, unsere Art zu reisen gesehen hatte, sich hier informiert hat und uns Ansprach.

Komisch? Nein gar nicht, so gewollt. Und es hat zu einem wirklich schönen Abend mit interessanten Gesprächen geführt. Danke für Deinen Besuch!

Tja und dann gab es diese Woche noch den Anruf von Markus (ein Schulfreund mit dem mich viele gemeinsame Erlebnisse verbinden), er war auf der Beerdigung eines guten Freundes und erzählte mir davon. Markus schickte mir noch eine handvoll Bilder aus der gemeinsamen Zeit mit dem Freund. Bilder die ich nicht mehr hatte, die mich aber wirklich bewegten.

Kurti, ich schliesse mich den Worten auf Deiner Trauerkarte an und werde unsere Zeit nie vergessen:

Du bist nicht mehr da wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind.

Markus schlug noch vor sich am Gardasee spontan zu treffen. Das hatte schonmal in anderer Runde geklappt und ich wollte es versuchen und auf der Heimreise einen Abstecher nach Salo zu machen.

Gegen Ende unseres Urlaubs gab es dann noch ein fulminantes Muschelessen. Unseren Nachbarn aus Mönchengladbach sei Dank, waren wir plötzlich im Besitz von 2 Kilo Miesmuscheln und auf mehrfachen Wunsch einer einzelnen Person sollte es diesmal ein besonderes Rezept werden. Besonders, da wir gerade auf nur einen Brenner setzen.

Es war eine Herausforderung, aber das Ergebnis war überzeugend!

Und dann haben wir noch ein Oster-Fotoshooting auf Wunsch meiner YouTuberin veranstaltet. Unser Foto-Archiv ist nun voll mit guten Oster- und Fussballmotiven für unsere Kanäle 😉.

Was sonst noch passiert ist? Paul kann jetzt Aranciata für sich und seinen Freund bestellen, sein Freund heisst übrigens Florian oder Flo, Paul nennt ihn aber gerne (besonders effektiv) Freund oder guter Freund. Der Abschied am Samstag fiel schwer und die beiden Jungs haben sich noch gegenseitig kleine Überraschungen geschenkt.

Freunde – auf dem Platz wurden sie auch Bandidos genannt 😎

Und dann gab es noch einen Wunsch einer ganz besonderen Person, die eventuell Italien mit Kroatien verwechselt hatte und sich arg auf eine Fährfahrt gefreut hat. Also fuhren wir nach einer umfangreichen Verabschiedung aller Freunde und Nachbarn Richtung Norden den Gardasee hinauf.

Vermutlich eine unserer coolsten Fährfahrten.

In Torri sollte es auf die Autofähre gehen und der Defender passte immerhin noch zu einem guten Drittel in die Warteschlage für die nächste Fähre. Lange diskutierten die Matrosen ob „il Land Rover“ passt oder nicht aber er passte leider nicht mehr. Nach anderthalb Stunden am Strand von Torri durften wir dann aber auf die Pole Position der nächsten Fähre. Die Gischt des Seewassers war eine willkommene Abkühlung in der prallen Sonne und Paul kam voll auf seine Kosten.

In Maderno angekommen haben uns Markus und seine Familie abgeholt. Es ging in ihre Ferienwohnung und später wanderten wir ein kleines Stück bergauf zu einem urigen italienischen Lokal für ein gemeinsames Abendessen.

Ostern bei Freunden

Die Zeit mit Markus, seiner Frau, ihren und meinen Kindern war voller Erinnerungen und hat uns unheimlich viel Spaß gemacht. Flo und das Treffen mit Markus haben mal wieder verdeutlicht wie wichtig die Zeit mit Freunden ist und ganz nebenbei haben wir seit Langem den Weg in den Urlaub oder die Rückreise nicht als An- oder Abfahrt erlebt, sondern wir sind endlich mal wieder voller Freude gereist und haben jeden Moment genossen.

Danke für diesen Weg mit allen seinen Erlebnissen & frohe Ostern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.