Lieblingsorte: Camping Spiaggia D’Oro

Eigentlich sollte es ein erster Großstadt-Test für unseren Campervan werden, aber es kam erneut anders.

Camping in Paris stand auf dem Plan, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Italien war neben Österreich einer der ersten, die mit angepassten Einreiseregeln Urlauber lockten und wir haben den Ruf laut und deutlich vernommen. 2 zu 1 setzte sich der Familienrat dann gegen die Region um Pisa durch (immerhin wäre da auch ein Turm gewesen) und entschied sich für eine Woche Garadesee.

Dafür hatten wir Papaauto eigentlich nicht umgebaut, der Test hätte ruhig etwas extremer ausfallen dürfen. Aber sei´s drum. Kurz die Werbetrommel für unseren Plan gerührt und zwei befreundete Familien wollten unser Abenteuer teilen.

Tests, Formulare, Papierkram, die eigentliche Einreise verlief mehr wie entspannt und genauso entspannt war das Leben im sommerlichen Italien. Aus der Heizungsluft der viel zu kalten Hallertau in das weitgehend maskenlose Italien war eine wirklich Wohltat. Und so verging die Zeit wie im Flug, unsere Freunde kamen an, wir erlebten tolle Tage am Pool, beim Grillen, in der gemütlichen Abendrunde oder bei einer ganz besonderen Geburtstagsparty. Wir haben nicht einen der geplanten Ausflüge geschafft.

Aber so ganz nebenbei hat sich unser Campervan dann doch unheimlich bewährt. Wir haben jetzt 5 Sitz- und 5 Schlafplätze in einem Defender 110 und so hatte Nele ihr ganz eigenes Reich, genauso kuschelig wie das Dachzelt, sogar mit Lichterkette und unendlich Strom für die mitgeschleppten Gerätschaften.

Wie bei jedem Besuch am Gardasee waren wir einmal in unserer Lieblingspizzeria in Lazise und zu meiner Überraschung bestellten die Kinder Spaghetti Carbonara. Konnten wir das Lokalderby noch für uns entscheiden, sah es jetzt echt schlecht für mich aus. Ich muss mir eingestehen, dass mich Gio & Max da ganz einfach aus dem Nudelwasser geblasen haben 👍.

Tja und da war da noch unser letzter Abend, wir hatten die Tage nach Projekt X und Y an Projekt Z gearbeitet und stellten es endlich vor. Es entstand eine kreativer und abwechslungsreicher Workshop zur Namensfindung und sowas geht irgendwie nur da auf diesem Campingplatz mit unseren Freunden! Es war toll die Tage mit euch verbringen zu dürfen!

Ebenso toll ist eben dieser Campingplatz. Haben sie erst neulich eines unserer Videos in ihren Social Media Kanälen gepostet, fühlen wir uns schon wirklich lang mit diesem Ort verbunden. Nicht einsam, nicht wahnsinnig abenteuerlich, aber so ziemlich das Größte was man sich als Kind wünschen kann ✌️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.