Expeditionsvorbereitungen und erste Tests

Wir haben einiges vor in 2021 und arbeiten seit Ende der Saison 2020 an den Vorbereitungen.

Ich habe in meinem Leben schon viele Kinderzimmer gebaut, Bäder zu Zimmern umgebaut, die Küche zum Bad gemacht, so ganz ist damit anscheinend immer noch nicht Schluss.

Unser Defender soll ein zweites Schlafzimmer bekommen und wir nutzen die Zeit zwischen Oktober und März um Papaauto neu auszurichten.

Der Weg zum Ziel gibt uns neue, nie dagewesene Möglichkeiten und so hatten wir ganz besondere 24 Stunden auf diesem Weg. 21/22 soll es dann kein Saisonende mehr geben 🌡👍.

Der Schlafausbau des Defenders (aka Kinderzimmer) wurde gerade fertig und ich konnte den nächsten Schritt kaum erwarten. Aber das Gullwing Fenster bot sich für den Berufswunsch meines Sohnes mehr als an.

Hatten wir uns beim ersten Rewe Besuch noch blöd angestellt, fanden wir die Eishörnchen ohne Probleme (auch im Winter) an einem Platz den wir schon beim ersten Besuch hätten entdecken können.

Nach dem Einkauf wurde der Defender mit der Matratze unseres Dachzelts ausgestattet und mit Nachttemperaturen von 3 Grad starteten wir mit einer Notfall-Übergangsheizung in die Nacht.

Und was soll ich sagen, die Freude hat jeden Zweifel weggewischt. Aber es sollte ja weitergehen: als Nele endlich auch aus dem Defender kroch, bauten wir das Reisemobil mit wenigen Handgriffen zur fahrenden Eisdiele um.

Aus Sorge um den Eisvorrat hatten wir die Portion Eis pro Person auf eine Kugel begrenzt. Das hat so toll funktioniert, dass wir von 5 Packungen Vanille Eis ganze 3 Packungen wieder mit nach Hause gebracht haben 😇.

Gullwing am Defender

Paul und Nele hatten die größte Freude am Eisverkauf und einigen ist aufgefallen, dass wir mit dem Verkauf nicht so ganz auf unsere Kosten gekommen sind, aber das war auch nie das Ziel.

Kaum zu Hause, startete der Umbau zum Küchenschrank (ich) und die Entwicklung eines Tresors (Paul), der neben den Abwehrtechnik mit den grünen Laserstrahlen ein Herz aus einem Material hat, das ich nie eingesetzt hätte und das ich auch nicht verraten will. Aber die € 7,80 die Paul eingenommen hat, werden überraschend gut geschützt und der Safe ist weit mehr wie ein schnöder Pappkarton ✌️.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.