Paul und das viele Wasser

Paul liebt Wasser, „Affer“ war eins seiner ersten Worte und wir haben hier echt viel davon ­čśÄ.

Ge├╝bt haben wir das Planschen schon im Freibad, in den lokalen Seen oder zuletzt am Gardasee, aber hier ist das nasse Element noch pr├Ąsenter. War Paul zu Beginn unseres Urlaub auf Cres noch etwas zur├╝ckhaltend, hat er es durch unerm├╝dlichen Einsatz doch geschafft seine Schwimmfl├╝gelchen aufzuhaxen.

Nur ein paar Tage sp├Ąter ist er dann nicht mehr zu halten, ausgestattet mit Badehose (wie die gro├čen Jungs) und neuen Schwimmfl├╝geln (mit deutlich weniger Auftrieb) ist er oft der Erste im Wasser. 10 Meter „schwimmen“ ist dabei kein Problem, mit seiner Lauftechnik kommt er ├╝berall hin und zur├╝ck. Wie das genau geht, seht ihr im Video.

Und dann war da noch die Sache mit den Tintenfischen. Seit Jahren verhaue ich jeden Versuch Tintenfische essbar zuzubereiten. Ich hatte Paul am Fischlaster dabei und er entschied sich f├╝r die Quallen in der Auslage… Also ein erneuter Versuch, inklusive Ausnehmen. Nele steht zur Zeit auf Spielschleime jeder Art und so war ihr das Gef├╝hl den Tintenfisch in der Hand zu haben nicht fremd ­čśë.

Und diesmal hats geklappt! Der Tintenfisch war so gut, dass Nele den im Lokal nun nicht mehr so gut findet ­čśó. Paul sprach beim Verdr├╝cken der Tintenfische dann noch mehrfach von Quallen, was nicht jeder Passant verstanden hat ­čśë.

Ein paar Bilder:

Und Paul l├Ąuft im Wasser:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.