Pfingsten 2016: Gardasee

Schaut man aus dem bayerischen Fenster und prüft dabei noch die europäischen Wettervorhersagen bleibt nicht viel, wenn man dieses Jahr an Pfingsten campen will und so sind wir mal wieder an den Gardasee gefahren.

Und selbst am Gardasee ist es für die Jahreszeit zu kalt und zu naß. Mit dem fast schon abendlichen Regenschauer hatten wir aber die Möglichkeit unseren neuen Begleiter, ein Jet Tent F25X auf die zugesagte Dichtigkeit zu testen.

Jet Tent F25x

Das Zelt von Oztent verspricht eine Aufbauzeit innerhalb von Sekunden und bietet uns neben den Schlafplätzen für die Kinder ausreichend Stauraum für Kinderwagen, Kleidertasche und Lebensmittel.

Der Aufbau ging dann trotz Echtzeit-Übersetzung der australischen Anleitung innerhalb von wenigen Minuten vielversprechend gut von der Hand. Ein erster Abbau, ein Aufbau ohne Anleitung und ein damit verbundener kleiner Testbericht dürfte nicht mehr lang auf sich warten lassen, geschafft 🙂.

Was sonst bis jetzt noch so war?

Die Kinder hatten sich unheimlich auf das Animationsteam vom letzten Jahr gefreut, leider wurde das Team aber ausgetauscht. Nach ein paar Tagen mit Startschwierigkeiten ist das neue Team aber akzeptiert, zumal eine Freundin aus den letzten Gardasee Besuchen im Team mitarbeitet.

Pauls neue große Jungs Jeans

Bei einem Einkaufsbummel gab es für Paul eine erste Jeans für große Jungs, die eventuell mit dazu beigetragen hat, dass Paul hier von Mädels umringt wird. Nele hatte noch einen Gutschein für Kleidung und hat sich in einer richtigen Boutique ein neues Outfit verpassen lassen ;-).

Im Safari-Park

Gestern gab es dann noch einen Ausflug in den Safari-Park „Parco Natura Viva“ und die Mischung aus Autosafari und konventionellem Zoo war wirklich klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.