Kroatien 2015: Pag

Nach unseren 2 Nächten auf Krk sind wir weiter nach Süden gezogen. Wir dachten nicht, dass es noch wärmer oder schöner werden könnte. aber manchmal täuscht man sich…

Krk war schön, das Wasser, die Strände, der Camping-Platz waren klasse. Aber Pag war dann doch noch schöner.

Die Fähre brachte und in knapp 30 Minuten auf die Insel. Die dem Festland zugewandte Seite der Insel gleicht dabei eher einer Mondlandschaft, karg, felsig und wenig einladend. Überwindet man aber den ersten kleinen Bergkamm lockert sich das Bild, zwar nur mit wenigen Pflanzen aber trotzdem entscheidend auf.

Wider haben wir trotz Hochsaison den Camping-Platz bekommen den wir wollten und fanden Strände die eben noch schöner waren wie auf Krk. Einziger kleiner Nachteil, es war noch wärmer in der Steinwüste mitten im Meer.

Steinwüste auf Pag, mal ganz oben

Zum Abschluss sind wir nach mehrfachem Anlauf dann noch eine kleine Offroad-Tour zu einer Sendeeinrichtung gefahren. Wasserdurchfahrten sind hier aktuell nicht wirklich möglich, dafür konnte sich der Defender auf felsigen Untergründen beweisen.

1 Kommentar

  1. Für „noch wärmer“ hättet ihr auch in Deutschland bleiben können 😉

    Ich wünsch euch ein super Urlaub!
    Viel Grüße aus dem Schatten 🌞
    Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.