„Meer“ Urlaub geht nicht …

Auf besonderen Wunsch (einer einzelnen Person) haben wir ein bisschen Pause mit bloggen gemacht 😉

Heute waren wir den ganzen Tag an unserem neu entdeckten Strand.
Er war nicht mehr ganz so einsam wie beim letzten mal aber immer noch genauso traumhaft.

Mia und ihre Freundin Kreta haben eine wunderschöne einsame Lagune entdeckt in die man durch einen natürlichen Steintunnel schwimmen kann. Auf der Steinformation steht eine kleine griechische Kapelle mit den hier üblichen Heiligenbildern darin.

Nele ging heute auch wieder ins Wasser, nachdem uns vor zwei Tagen eine recht große Welle so umgehauen hat, dass sie sich nicht mehr getraut hat. Aber dank Emma (und Erpressung mit Eis) ist H2O wieder ihr Element.

Daniel und Lukas haben die Einsiedlerkrebse aus Ihrer Einsamkeit befreit und auch eine kleine Krabbe hat sich dazu gesellt. Die Krebse sind allerdings nicht auf unseren Tellern gelandet dafür gegrillter Tintenfisch. Manch einer hat sogar zwei Portionen gebraucht.
Wir hatten alle gemeinsam samt Freunden und Kindern ein fantastisches Mittagessen an einem herrlichen Strand bei 30°C und einer leichten Briese.

3 Kommentare

  1. Freu freu freu für Eu ……( ch)!!!!!
    ….und 30 °C sind völlig o.k. – bleibt am besten noch ein Weilchen in Hellas – hier schneit es fast und nicht mal die Dröpselis wollen Kinder kriegen, weil die ja ins Gras und nicht in „fast Schnee“ fallen wollen….

  2. Ich würde an Eurer Stelle momentan nicht einmal daran denken nach Hause zu fahren.
    Wenn ihr langfristige Entschuldigungen für die Schule/Kindergarten/Büro braucht, gebt einfach Bescheid…ich erledige das für Euch. Falls ihr doch plant zurückzukehren, vergesst ja die Schwimmflügel und das Schlauchboot nicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.