Expedition Sternschnuppe

Eine Expedition oder eine Reise wurde es nicht, aber ein wunderschöner Urlaub, in einem unserer Lieblingsländer.

Ich habe lang gewartet um bewerten zu können, was in den aktuellen Zeiten möglich sein könnte und habe dann die ersten Lichter am Horizont genutzt und uns einen Campingurlaub auf bekanntem Terrain gebucht. Die Reservierung sollte uns problemlos über die Landesgrenzen reisen lassen, aber auch die Reservierung war zum Zeitpunkt unseres Urlaubs gar nicht mehr nötig.

Allen Unkenrufen zum Trotz fuhren wir ohne Kontrollen über die Grenzübergänge nach Kroatien. Die Reservierung blieb natürlich bestehen und so verbringen wir, ungewohnt, eine Woche auf ein und demselben Stellplatz.

Kroatien bietet uns dabei alles was wir uns gewünscht hatten, Sonne, Meer, mediterrane Lebensmittel und einen kleinen, wenn auch trotzdem verantwortungsvollen Ausbruch aus den aktuell bestehenden Regeln. Kroatien hat dabei seine eigenen Regeln, die auch streng befolgt werden. Ein Mund-Nase-Schutz gehört nicht dazu.

Allein die Anreise war ein Traum, ausser dem obligatorischen Tankstop hätten wir nicht anhalten müssen. Auf dem Campingplatz (Camping Cikat) stehen wir in der ersten Reihe. Geniessen den Blick, die Nähe zum Meer, aber auch ein ausgewachsenes Gewitter, dessen Sturm uns einen (reparierbaren) Schaden an der Markise verursacht hat.

Zum Glück ist das Wetter, abgesehen von den Gewittern gut und die Markise ist als schützendes Dach unseres Lebensraums nicht mehr nötig.

Und so baden wir jeden Tag im Meer oder in der riesigen Poolanlage, die Dank einiger Camper nun geöffnet hat. Wir kochen und genießen auch in den örtlichen Lokalen die landestypische Küche.

Jede Reise ist eine Reise wert. Ich freue mich über diese Reise und den Mut der dazu gehörte vielleicht mit am meisten. Mein Kompliment an Alle die sich auch getraut haben.

Die Sternschnuppen haben wir noch nicht erhaschen können, aber das Licht am Horizont tut gut und die nächste Expedition ist nur Wochen entfernt.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.