Hüttengaudi im Zillertal

Unser November startet mit einem wirklich urigen Abenteuer 😎.

Hüttengaudi im Zillertal (danke Nele 😘)

Autobahnen stehen nicht mehr auf der Karte der Leibspeisen des Defenders und so sind wir, dem Hundesatz folgend durch die oberbayerische Alpenregion, über den Achenpass ins Zillertal gereist und der Weg allein hat sich gelohnt.

Als Belohnung gab es ein Roadbook mit einer recht kreativen Anfahrtsbeschreibung zur Hütte. Zwei top Navigatoren brauchten einige Zeit bis wir dann endlich unterhalb unseres Wochenenddomizils zum Stehen kamen.

Die letzten Höhenmeter zur Hütte mussten über einen wirklich steilen Anstieg, mitten durch eine Viehweide zu Fuss zurückgelegt werden. Belohnt wurden wir mit einer urigen Hütte, die alles bot was man sich wünschen konnte. Quellwasser vor dem Haus, einen Holzofen, ein Plumpsklo 😉. Und einen Ausblick zu welcher Tageszeit auch immer.

Die Zeit verging mit kochen, spielen und wandern leider viel zu schnell aber wir haben viele neue Erfahrungen & Eindrücke sammeln können.

Und damit war unser wirklich fabelhaftes Hüttenwochenende auch leider schon wieder zu Ende. Aber ein kleines Highlight gab es dann doch noch:

Das Wetter hatte sich eingetrübt und es tröpfelte, als wir auf den Parkplatz der Erlebnistherme Zillertal rollten. Eine kleine Therme mit einem tollen Ausblick, einem Solebecken, Wellenbad und Rutschen zum vernünftigen Preis, mitten in der Wintersportregion 👍.

Ein wenig gefilmt hat das Team natürlich auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.