Das erste Mal angekommen: Poluotok Pelješac

Vorgestern Abend war es soweit, wir haben eingeschifft und haben mit einer Fähre in einer knappen Stunde nach Poluotok Pelješac übergesetzt. Gleich nach dem Ankommen war klar: das ist die schönste kroatische Insel die ich bis jetzt gesehen habe!

Gerade in Trpanj angekommen entdeckten wir durch einen kleinen Navigationsfehler ein intaktes kleines Städtchen, in dem wirklich noch alle Häuser bewohnt waren. Trpanj wirkt dabei eher griechisch wie kroatisch und auch bei der Querung der Insel zu unserem Campingplatz blieb der Eindruck erhalten.

Unser Campingplatz verstärkt den positiven Eindruck weiter, mit Natursteinwänden werden die einzelnen Etagen des Platzes jeweils um mehrere Meter angehoben, so dass wirklich jeder Platz den begehrten Meerblick hat. Wirkt die Webseite altbacken, ist der Platz umso attraktiver.

Unser Strand

Das Meer wurde in den Reiseführern als karibisch beschrieben und hier wurde nicht untertrieben. Allerdings sind die Temperaturen aktuell auch karibisch, gestern haben wir die 38 Grad geknackt. Messen kann ich das übrigens mit einem Aussenthermometer, das ich in den Defender eingebaut habe.

Zu der Lösung gibt es demnächst mehr, da unser Defender aktuell vermutlich wohl der einzige Defender ist, in dem man die Aussentemperatur über die HomeKit Schnittstelle abrufen kann 😉

So freue ich mich heute auf eine weitere Nacht mit Blick auf ein karibisches Meer!

1 Kommentar

  1. wow….da wäre ich gerne bei Pauli im Boot- allerdings würden wir wohl kentern ;-9
    Schaut phänomenal aus….vielleicht muss ich meine Einstellung zum Mittelmeer doch nochmal revidieren
    Liebste Grüsse in den Urlaub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.