Google Latitude geht Followmee kommt

Unser Blog ist rein privater Natur und ein Ziel unseres Blogs ist es, unsere Familien etwas über unser Leben mitzuteilen, dazu gehört oft auch der Standort. Ohne den Ort des Geschehens machen manche Geschichten keinen noch weniger Sinn.

Google schickt zur Zeit fleissig Dienste in Rente die die Erwartungen des Unternehmens nicht erfüllt haben oder (auch nicht besser) verleibt sie Google+ ein. Kein großes Problem, es gibt Anbieter die die Lücke füllen, wie zuletzt als meine heiss geliebte RSS-Feed Synchronisierung über Google eingestellt wurde. Mein neuer Dienst über Feedly macht fast mehr Spaß und Google hat eine Information weniger die ich Ihnen bereitwillig im Tausch für den Dienst angeboten habe.

Aber jetzt geht auch Google Latitude in Rente. Eigentlich sollte man dabei eher von einem vorzeitigen Ableben sprechen, die Integration in Google+ ist für meine Zwecke keine Alternative.

Aber auch hier gibt es Alternativen: Followmee (kein Rechtschreibfehler) tut genau das was es soll. Es trackt in vorgegebenen Zeitabständen die Position des iOS Geräts (auch mehrerer) und bietet auf der zugehörigen Webseite die Daten inklusive Bewegungsverlauf (je nach Version) an. Auch die Einbindung in die eigene Webseite (zwar über einen iframe) bietet der Dienst an.

Followmee hat zumindest aktuell ein Geschäftsmodell in einem Bereich in dem Google kein ausreichendes Potential sah, gefunden. Google nutzt verbleibende Latitude Nutzer nun um seinen Facebook-Rivalen ins Laufen zu bekommen und hat wieder eine Information weniger von mir.

Schade. Schade aber nur wegen dem weissen Defender der unsere Karte bis jetzt zierte. Aber das bekommen wir mit Folllowmee auch noch hin oder?

Hier Latitude (ab 9. August nicht mehr verfügbar):

Und hier Followmee:

1 Kommentar

  1. Hi Daniel,

    danke für Deinen Bericht. Followmee schaut ganz nett aus, geht vor allem auch plattformübergreifend mit Windows Phone, Android, Iphone und sogar Blackberry.

    Gut wenn man eine Familie hat, wo nicht jeder ein Iphone besitzt. (Sonst würde sich ja die App „Freunde finden“ von Apple anbieten, was auf „Zuruf“ (per Request) orten kann..

    Hast Du evtl. auch noch andere Alternativen gefunden?

    LG

    Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.