Wenn der Osterhase mal etwas später kommt

Ende letzter Woche war es endlich so weit: der Osterhase hatte schwer zu schleppen und brauchte so etwas länger bis nach Rudelzhausen. Dafür hatte er dann ein Stelzenhaus für Lukas & seine Schwester im Gepäck.

Gut 300 von ca. 700 Schrauben später steht nun immerhin das Podest und das Haus bis auf das Dach. Für ein Richtfest mit den Nachbarn hat es so aber schon gereicht und das Haus durfte dann auch gleich den ersten Gewittern standhalten. Die Woche gehts mit den Arbeiten weiter und dann können die Kinder endlich ihre schon seit langem gesammelten Poster aufhängen.

Auch sonst bauen ich gerade um, mehr dazu folgt noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.